13th Congress of the European Laryngological Society Stuttgart 2020

17th-20th June 2020 • Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg • Stuttgart

13th Congress of the European Laryngological Society Stuttgart 2020

17th-20th June 2020 • Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg • Stuttgart

Congress details

Preliminary Programme

Print-File

Further information on the Corona Virus

Das Bundesgesundheitsministerium hat in Abstimmung mit dem Robert Koch-Institut bekannt gegeben, dass die Gefahr in Deutschland weiterhin als mäßig eingestuft wird (05.03.2020). Die aktuelle Bewertung finden Sie unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html.

Die Zuständigkeit bezüglich Veranlassung von Maßnahmen für Kongresse obliegt den lokalen Behörden vor Ort (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html).

Sie dürfen versichert sein, dass die Sicherheit und Gesundheit unserer Teilnehmer*innen und Austeller*innen höchste Priorität für uns hat und wir die Empfehlungen der deutschen Behörden umgehend umsetzen. Als Risikofaktoren gelten ein Aufenthalt in den betroffenen Risikogebieten in den vergangenen 14 Tagen bzw. der Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html).

Wir möchten daher alle Teilnehmer*innen bitten, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder mit einer infizierten Person Kontakt hatten, nicht auf die Tagung zu kommen. Menschen, die an akuten respiratorischen Erkrankungen leiden, sollten generell zuhause bleiben – vor allem um sich selbst zu schonen, aber auch um andere vor Ansteckung zu schützen.

Zum Schutze unserer Teilnehmer*innen und Austeller*innen werden zusätzliche Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen während der Tagung durchgeführt. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes (MNS) zum Schutz vor Ansteckung wird vom RKI nicht empfohlen. Es gibt keine hinreichende Evidenz dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasenschutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, signifikant verringert. Nach Angaben der WHO kann das Tragen einer Maske in Situationen, in denen dies nicht empfohlen ist, ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen, weshalb zentrale Hygienemaßnamen wie eine gute Händehygiene vernachlässigt werden können. Zudem fassen sich die Träger häufiger ins Gesicht, was nachteilig ist. Wenn eine an einer akuten respiratorischen Infektion erkrankte Person sich im öffentlichen Raum bewegen muss, kann das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (z.B. eines chirurgischen Mund-Nasenschutzes) durch diese Person sinnvoll sein, um das Risiko einer Ansteckung anderer Personen durch Tröpfchen, welche beim Husten oder Niesen entstehen, zu verringern (Fremdschutz). Für einen indikationsgerechten Umgang, laut RKI-Empfehlungen, werden wir MNS vor Ort bereithalten.

Jede Teilnehmer*in sollte die vom Robert Koch Institut empfohlenen Schutzmaßnahmen beherzigen, die auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten sind:

  • Drehen Sie sich am besten weg, wenn Sie husten oder niesen müssen!

  • Mind. 1 m Abstand sollte zwischen Ihnen und anderen Personen sein

  • Benutzen Sie ein Papiertaschentuch und entsorgen sie es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Danach Hände waschen oder desinfizieren.

  • Halten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase, wenn gerade kein Taschentuch vorhanden ist

  • Wichtig: Waschen Sie sich nach dem Husten und Niesen gründlich die Hände, entweder mit einem Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis oder mit Wasser und Seife

The Federal Ministry of Health in Germany has in line with the Robert Koch Institute announced that the risk to the health in Germany currently remains moderate.” (March 5, 2020).

The current assessment can be found at: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html and there is currently no reason to restrict the organization of conferences in Germany (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html).

Risk factors are defined as either a stay in the affected risk regions within the last two weeks or contact with any person who has been tested positive for an infection with the COVID-19/coronavirus.

We would therefore ask all participants who have been in a risk area or had contact with an infected person not to come to the meeting. People suffering from acute respiratory diseases should generally stay at home - especially to protect yourself, but also to protect others from infection.

Should there be any changes to the current status, we will take account of any recommendations from the relevant federal and state authorities and the municipal health authorities, and implement all appropriate instructions accordingly.

To protect our participants and exhibitors, additional cleaning and disinfection measures are carried out during the conference. The RKI does not recommend wearing a mouth-nose guard to protect yourself against infection. There is insufficient evidence that wearing mouth-nose protection significantly reduces the risk of infection for a healthy person wearing it. According to the WHO, wearing a mask in situations where this is not recommended can create a false sense of security, which can neglect central hygiene measures such as good hand hygiene. If a person suffering from an acute respiratory infection has to move around in public space, wearing a mouth-nose mask (e.g. a surgical face mask) can be useful to reduce the risk of other people being infected by droplets that occur when coughing or sneezing to reduce third party infection. We will have those masks on-site for handling indications, according to RKI recommendations.

People who suffer from acute respiratory diseases should generally stay at home – especially to protect yourself, but also to protect others from infection.

The basic principles to reduce the general risk of transmission of acute respiratory infections (e.g. the flu) include the following:

- FREQUENTLY AND DEEPLY WASHING YOUR HANDS

- COVER COUGHS AND SNEEZES WITH DISPOSABLE TISSUES OR CLOTHING

- AVOID SHAKING HANDS

- KEEP DISTANCE